50 Jahre isa Bern

Die isa-Fachstelle Migration wird dieses Jahr 50jährig. Dieses Jubiläum möchten wir feiern. Die isa wurde 1970 im Gäbelbach als Ausländer-Informationsstelle gegründet und ist seither als unabhängige Beratungsstelle stetig gewachsen. Die isa betreibt seit langem ein vielsprachiges Beratungsangebot und ein breites Sprachkursprogramm. In jüngerer Zeit sind die Ausbildung für interkulturell Dolmetschende und ein Angebote zur Arbeitsintegration hinzugekommen. Die isa setzt sich …

Weiterlesen50 Jahre isa Bern

Chancen verbessern

Wie kann ich Unterstützung für meinen Deutschkurs, Ausbildung oder medizinische Auslagen erhalten? Die Schreibstube für Finanzgesuche im Zentrum 5 bietet ein wichtiges Angebot, um MigrantInnen beim Erstellen von Finanzierungsgesuchen zu helfen und beruflich weiterzukommen. Lest mehr im Artikel von reformiert/November 2020. Viel Erfolg! Zeitungsartikel http://www.zentrum5.ch/03_1_beratungen.html Flyer Schreibstube

Meine erste Wanderung

Die erfrischende Flussuferwanderung entlang der Aare mit spannenden Teilnehmenden und tollen Begleitenden hat mich sehr begeistert! Als erstes besuchten wir neben der Aare ein Freibad mit 26 Kunstwerken. Sein Name ist Marzili, in dem sich ein besonders privater Bereich für Frauen befindet. Es gibt dort im Paradiesli ein sehr schönes Kunstwerk mit weissen Stoffen, das Ihr auf dem folgenden Foto sehen könnt. Neben dem kurzen …

WeiterlesenMeine erste Wanderung

Hinauf auf den Ulmizberg

Mit 20 Teilnehmenden aus 13 Ländern bestiegen wir bei heissen Herbsttemperaturen und in bester Stimmung den 937m hohen Ulmizberg. Hier einige Kommentare aus unserer sehr vielfältigen Gruppe: Lorenza schrieb: «Es war toll, weil wir in der Natur waren und Deutsch gesprochen haben. Das hat mir besonders gefallen, weil es sehr wichtig für mich ist, Deutsch zu sprechen. Herr Pablo hat …

WeiterlesenHinauf auf den Ulmizberg

Inspirationsquelle Fotowettbewerb

Dieser Sommer war anders. Wegen der Pandemie konnten die vom Projektteam Wandern für alle geplanten Wanderungen in der ersten Jahreshälfte nicht durchgeführt werden. Daher regten wir in der Zeit der Lockerungen alle dazu an, individuelle Ausflüge in kleineren Gruppen durchzuführen und an unserem erstmaligen Fotowettbewerb teilzunehmen. Dies sollte alle inspirieren, neue Ecken der Schweiz zu entdecken und die neuen Erfahrungen miteinander …

WeiterlesenInspirationsquelle Fotowettbewerb

Was haben Geranien mit Kolonialismus zu tun? Wie können Schönheitsideale rassistisch sein?

Der neue Berner Online-Stadtplan von Cooperaxion beantwortet solche Fragen. Er blickt hinter Fassaden und zeigt vielfältige Spuren kolonialer Verstrickungen und rassistischer Hintergründe. Dieses so genannte «City-Mapping» betrachtet die Bundesstadt aus neuer Perspektive und erzählt verdrängte Geschichte(n). Denn das koloniale Erbe der Schweiz wirkt bis heute. Cooperaxion schafft neue Perspektiven mit historischem Bewusstsein entlang der ehemaligen Sklavenhandelsrouten. Wir empfehlen die spannenden …

WeiterlesenWas haben Geranien mit Kolonialismus zu tun? Wie können Schönheitsideale rassistisch sein?

SRK Bewegungskurse für Migrant*innen ab 55 Jahren

Ab September starten wieder die SRK Bewegungskurse für Migrant*innen ab 55 Jahren. Neu ist das Turnen im Spiegel/Köniz am Montagabend offen für ältere Migrantinnen und Migranten (55+) aller Sprachen! Die Kursleiterin spricht selbst Deutsch, Kurdisch, Türkisch und zeigt so vor, dass alle dem Kurs folgen können. Alle Senioren und Seniorinnen mit Migrationshintergrund sind willkommen! Es hat noch freie Plätze – jetzt anmelden! Hygiene-, Distanz- und …

WeiterlesenSRK Bewegungskurse für Migrant*innen ab 55 Jahren

Beim Wandern neue FreundInnen finden

Wir freuen uns, dass die BZ-BernerZeitung innerhalb der Serie «Grenzen im Alltag» das Porträt von unserer treuen Wanderfreundin Lekha Siriwardhanage abgedruckt hat. Lekha ist 32-jährig, lebt seit 2014 in Bern und ist seit 2017 regelmässig mit unseren diversen Wandergruppen unterwegs. Die Reportage zeigt, wie sie im Quartier eine zweite Familie gefunden hat und unter anderem beim Wandern neue Freundschaften knüpfen …

WeiterlesenBeim Wandern neue FreundInnen finden

Kurzporträt Engin Şirin

Ich lebe schon lange in der Schweiz und habe bereits in meinem ersten Sommer 1992 das Wandern entdeckt. Eine solche Freizeitbeschäftigung war mir bisher in meiner Heimat nicht bekannt, denn ich hatte in meinem früheren Leben keine «Freizeit» wie das in der Schweiz üblich ist. Unterdessen geniesse ich diese Aktivität sehr und kann dabei alle meine Sorgen vergessen und mich …

WeiterlesenKurzporträt Engin Şirin

Kurzportät Barbara Mosca

Barbara Mosca ist überzeugt, dass Diversität eine grosse Bereicherung unseres Lebens darstellt. Zudem möchte sie ihre Begeisterung und Freude an Natur und Bewegung teilen und weitergeben. Als Initiantin hat sie seit Beginn des Projekts an allen Ausflügen von «Wandern für alle» teilgenommen und geniesst es, immer wieder neue Menschen kennen zu lernen und bekannte Gesichter wieder zu sehen. Es ist …

WeiterlesenKurzportät Barbara Mosca