Die Blume des Monats Dezember:

Der Weihnachtsstern (Euphorbia pulcherrima)

Zu dieser Jahreszeit werden diese  bunten Pflanzen zahlreich zum Verkauf angeboten und zu Weihnachten verschenkt. Es gibt sie in allen Formen und Grössen, aber ihre roten Blätter sind das, was wirklich auffällt.

Sie stammen ursprünglich aus Mexiko. Die Azteken stellten aus ihnen roten Farbstoff her und verwendeten ihren Saft zur Fieberbekämpfung. In ihrer heimisch

en, tropischen Umgebung können sie bis zu 4,5 Meter hoch werden. Sie sehen eher aus wie ein kleiner Baum als eine Hauspflanze.

Wegen der Form ihrer Blätter werden sie Weihnachtsstern genannt. In Mexiko werden sie auch ‚Flores de Noche Buena‘ genannt, was ‚Blumen der Heiligen Nacht‘ bedeutet. Der Grund dafür ist die Geschichte eines jungen mexikanischen Mädchens, das kein Geld hatte, um ein Geschenk für die Weihnachtskrippe in der Kirche zu kaufen. Stattdessen hinterliess sie einen Strauss Unkraut, der sich wie durch ein Wunder in einen roten Weihnachtsstern verwandelte.