Es geht nicht nur um das Rennen, sondern …

Am 10.6.2018 nahm ich am Frauenlauf in Bern teil. Ich lief in der 10 km Kategorie, wo mehr als 4000 Frauen teilgenommen haben. Es war eine schöne Erfahrung. Gesamthaft waren über 13’000 Frauen am rennen!

Bevor ich das Rennen begann, fühlte ich mich ein wenig nervös. Ich fing an zu joggen und ich machte das Aufwärmen mit einigen Dehnübungen, als ich plötzlich sehr fröhliche Musik hörte und dann fing ich an zu tanzen, um mich weiter zu bewegen.

Um 10:00 Uhr begann das Rennen und auf dem Weg dorthin erinnerte ich mich jede Woche an mein Training und die Tipps, die mir eine erfahrene Läuferin bei einem Spaziergang mit der Gruppe “Wandern für alle” gab. Nach 5 Kilometern beobachtete ich bei Momenten, in denen die Sonne stark war, dass meine Beine ein wenig schwer wurden. Ich fühlte ein bisschen Schmerz im rechten Knie und ich hatte das Gefühl, dass ich das Ziel nicht rechtzeitig erreichen würde.

Aber mir wurde klar, dass es nicht nur darum geht, das Rennen zu bestreiten, sondern um die Bewegung zu geniessen, die Unterstützung und Freude der Menschen auf der Strasse zu hören, all meine Sorgen hinter mir zu lassen und die Landschaft zu beobachten: die nahe gelegene Aare, den kleinen Wald und die schöne Stadt Bern.

800 Meter vor der Ziellinie spürte ich die Kraft, von der ich nicht wusste, woher sie kam, aber ich sagte mir: Vorwärts! Komm schon! Du kannst es!

Mein Mann, meine Schwägerin und viele Leute schickten mir auch mehr Kraft. Ich genoss es so sehr, dass ich mit einem grossen Lächeln und mit viel Endorphin und Freude die Ziellinie überquerte.

WOW! Ich fühlte mich so lebendig, dass ich hoffe, bald wieder zu kommen und an einem anderen Rennen teilzunehmen.

Am Ende der Veranstaltung gab es Preise für die besten Zeiten in jeder Kategorie und ich war beeindruckt zu wissen, dass fünf sehbehinderte Frauen 10 Kilometer gelaufen waren und sie es in einer guten Zeit geschafft haben. Alle können Ihrem Beispiel folgen!

Ich hoffe, dass viele Leute aus der “Wandern für alle” Gruppe an solchen Rennen teilnehmen können, denn am Ende werden sie dankbar sein, dass sie diese Aktivität gemacht haben und sich gut und cool fühlen!

Und jetzt weiss ich eine Sache: Rennen ist wie Deutsch lernen: manchmal fühlen wir, dass es sehr schwierig ist. Das gleiche gilt mit bewegen, aber es spielt keine Rolle: BEGINN ZU LAUFEN! DU KANNST ES! SO WIE DEUTSCH LERNEN AUCH!

Maria

Auch ich bin den Frauenlauf mit sehr viel Spass und Enthusiasmus gelaufen und kann es allen nur empfehlen! Als Einstieg sind fünf Kilometer perfekt! Ich werde nächstes Jahr auch wieder dabei sein und hoffe, dass noch mehr Leute aus unserer  Wandergruppe dabei sind!

Gabriela

Mehr Informationen findet Ihr unter: https://www.frauenlauf.ch/