Rüttihubelbad – Mänziwilegg
23. September 2020

Wanderung mit der Kernguppe

Der Ausflug führte uns an den Rand des Emmentals. Nach einer halbstündigen Tram- und Postautofahrt erreichten wir über Worb auf einer Anhöhe das Rüttihubelbad, ein vielfältiges Sozial- und Kulturzentrum. Das eisenhaltige und heilende Quellwasser hatte den Grundstein für eine zweihundertjahrdauernde Badekultur gesorgt und machte das damalige Rüttihubelbad weit über die Regionalgrenzen bekannt.

Auf unserer Wanderung bewunderten wir die liebevoll gepflegten Bauernhöfe mit leuchtenden Gärten und vollbehangenen Apfelbäumen und stiegen durch den feuchten Wald hinauf zur Mänziwilegg und in die typischen Emmentaler «Höger» (Hügel). Beim Picknick am Waldrand genossen wir ein paar Sonnenstrahlen und die Aussicht zur wolkenverhangenen Stockhornkette. Unser Abstieg führte uns entlang von hoch gewachsenen Maisfeldern über Ätzrüti nach Bigental. Von dort ging es per Bahn zurück nach Bern und einige nutzen die Gelegenheit, nochmals in die Aare schwimmen zu gehen.