Katarina Ilicic

Ich heisse Katarina Ilicic und komme aus Kroatien, wo ich bis zu meinem 31. Lebensjahr gewohnt habe, dann bin ich dank der Liebe in die Schweiz umgezogen. Mein Mann ist auch Kroate und lebt seit fast 10 Jahren in Bern. Er ist Informatiker und arbeitet in der IT einer Schweizer Bank. Meine Schwiegermutter lebt noch länger in der Schweiz und …

Weiterlesen

Von Bümpliz Bachmätteli bis zum Schwabgut
20. April 2022

Bei prachtvoll sommerlichem Wetter hat sich unsere Gruppe zur Stadtwanderung durch Bümpliz getroffen. Es war unser erster Kunstspaziergang und wir bedanken uns hiermit bei Konrad Tobler für die eindrückliche Führung zu den zahlreichen lokalen Sehenswürdigkeiten, die im Alltag oft unbeachtet bleiben. Konrad Tobler ist freier Autor/Kulturjournalist und schreibt Texte zu Kunst, Architektur, Fotografie, Philosophie und Kulturpolitik und prägt das Kulturleben. …

Weiterlesen

Die Blume des Monats April: Tulpe

Es gibt über 150 Arten und mehr als 3’000 Sorten von Tulpen. Sie gehört zur Familie der Liliengewächse. Ihre Blütenknospen sind fast perfekt symmetrisch. Ursprünglich stammen sie aus Zentralasien, wurden aber erst in den Niederlanden populär. Die Niederlande sind der grösste kommerzielle Produzent der Welt und exportieren jedes Jahr mehr als 3 Milliarden Tulpen!!! Es gibt sie in den verschiedensten …

Weiterlesen

Von Wittikofen nach Rüfenacht
6. April 2022

Unsere erste Wanderung im neuen Jahr führte Teilnehmende aus Afghanistan, Deutschland, China, Italien, Kolumbien, Kroatien, Mexiko, Peru, Schweiz und Syrien von der Hochhaus-Siedlung Wittikofen bis nach Rüfenacht. Etwa die Hälfte der Wanderlustigen hatten schon an früheren Wanderungen teilgenommen, die anderen waren zum ersten Mal dabei. Es gab ein sehr freudiges Sich-Kennenlernen und viel zu entdecken. Wir wanderten unter blauem Himmel …

Weiterlesen

Barbara Mosca

Aufgewachsen bin ich in den Bergen, in Mürren im Berner Oberland, wo meine Eltern eine alpine Klinik führten. Das Privileg, wunderschöne Natur immer um sich herum zu haben, war mir früh bewusst. So war es für mich das Selbstverständlichste, viel Zeit draussen zu verbringen. Bis heute kommt es mir manchmal vor, als könnte ich erst draussen richtig atmen. Unser Zuhause …

Weiterlesen

Die isa-Fachstelle Migration STEPS

Die isa – Fachstelle Migration bietet Migrant*innen ab 25 Jahren mit Wohnsitz im Kanton Bern professionelle Begleitung und Beratung beim Erreichen eines Berufsziels in der Schweiz an, das ihren individuellen Fähigkeiten und Qualifikationen entspricht. Das Angebot ist freiwillig und kostenlos. Oberstes Ziel ist die langfristige wirtschaftliche Unabhängigkeit unserer Klient*innen. STEPS wendet sich in erster Linie an Personen mit einer B- oder C-Aufenthaltsbewilligung und Deutschkenntnissen ab …

Weiterlesen

Die Blume des Monats März: Narcissus

Wenn diese gelben Blüten überall auftauchen, fühlt man sich wirklich wie im Frühling. Es gibt über 13.000 verschiedene Sorten, die sich in etwa 12 verschiedene Typen unterteilen lassen, die sich durch die Form der Blütenblätter und des Blütenkranzes unterscheiden. Die Corona ist der Name für den mittleren Teil der Blüte, der ein wenig wie eine Trompete aussieht. Sie symbolisieren Freundschaft …

Weiterlesen

Dominik Galliker
Verein Mazay

Dominik Galliker setzt sich mit dem Verein Mazay für Migrant*innen im Kanton Bern ein und nimmt mit Geflüchteten regelmässig an unseren Wanderungen teil.  Tout Berne ist ein Onlineprojekt zweier Berner Journalistinnen, die regelmässig Porträts von Menschen publizieren, die diese Stadt auf ihre Weise besonders prägen.    Dominik erzählt: «Ich habe 2016 vier Monate lang in einem Flüchtlingslager in Serbien gearbeitet, …

Weiterlesen

Die Blume des Monats Februar: Das Schneeglöcken (Galanthus)

Diese winzigen, weissen, glockenförmigen Blüten tauchen zur Zeit überall auf. Sie sind sehr winterhart und können Temperaturen um den Gefrierpunkt überstehen, weil sie ein natürliches Frostschutzmittel enthalten. Während des Ersten Weltkriegs wurden sie sogar geerntet, um Frostschutzmittel für Panzer herzustellen! Ihr griechischer Name ist Galanthus und bedeutet Milchblume. Es gibt mehr als 2.500 Arten von ihnen. Sowohl die Blüten als …

Weiterlesen

Die Blume des Monats Dezember: Der Weihnachtsstern (Euphorbia pulcherrima)

Zu dieser Jahreszeit werden diese  bunten Pflanzen zahlreich zum Verkauf angeboten und zu Weihnachten verschenkt. Es gibt sie in allen Formen und Grössen, aber ihre roten Blätter sind das, was wirklich auffällt. Sie stammen ursprünglich aus Mexiko. Die Azteken stellten aus ihnen roten Farbstoff her und verwendeten ihren Saft zur Fieberbekämpfung. In ihrer heimischen, tropischen Umgebung können sie bis zu 4,5 …

Weiterlesen